Rémy Schumm blog ingénieur

Swisscom NATEL: Achtung hohe Rechnung!

publiziert am 11. 03. 2013 um 15:41

Dieser Beitrag wurde aus dem alten Blog importiert. (Link zum Orginal in Blogger)

Vor einigen Tagen kam bei mir eine "Update der Netzbetreiber-Einstellungen" auf dem iPhone rein:


Was ist das bloss?!? Ich habe es - der swisscom blind vertrauend - angenommen.

Jetzt ist klar, was das war:
Das update aktiviert die automatische Einwahl in die swisscom hotspots: MOBILE-EAPSIM etc.!

Wo ist das Problem? 

Eigentlich wäre das ja gut, aber: Wenn das iPhone sich in einem WLAN wähnt, kann es ungehindert tonnenweise Zeugs aus dem Internet nachladen, z.B. Filme, Software-Updates etc. etc.. z.B. synchronsiert Evernote Megabytes-weise Zeugs, sobald es in einem WLAN ist. 
Und Achtung: Swisscom verrechnet diese Megabyte voll und ganz mit denen, die man im Abo gelöst hat, in meinem Fall sind das 250MB pro Monat. Alle weiteren Megabytes kommen sehr teuer auf die Natel-Rechnung. 

Lösung:

Darum habe ich die Swisscom WLAN immer deaktiviert (dieses Netzwerk ignorieren etc.), um zu verhindern, dass meine Natel-Rechnung explodiert. 
Ich finde, möchte Swisscom, dass wir die WLAN benutzen, muss sie deren Benutzung unlimitiert machen. 
Naja, natürlich entfällt dieses Problem bei den Leuten, die so ein unlimited-Abo haben... was ich leider nicht habe. (Dafür mit unlimited Speed :-) ) 

Nachtrag: 

Was genau Swisscom mit diesem Update ändern wollte, kann ich nicht nachvollziehen. Vermutlich wollten sie mehr ändern, und haben nur nebenbei diese WLAN aktiviert. 


zurück zum Seitenanfang