Rémy Schumm blog ingénieur

Continuous Delivery - offene Fragen und einige Antworten.

publiziert am 21. 06. 2016 um 17:26

Dieser Beitrag wurde aus dem alten Blog importiert. (Link zum Orginal in Blogger)

in meiner "nebenamtlichen Tätigkeit" als DevOps Engineer oder wie auch immer das heisst, bleiben immer wieder folgende offene Fragen an mir hängen. Ich schreibe sie hier auf - für mich selber - und als Diskussionsgrundlage.

Das Setup ist: Jekins, Jira, git mit Bitbucket, nexus



Developement Pipeline und Release-Management

Features werden innerhalb eines Scrum-Prozesses von Entwicklern ganz normal auf einem feature-Branch entwickelt. Sie passieren diverse Schwellen im den Developement-Pipeline: 

Quelle: http://fabric8.io/guide/cdelivery.html 

...und generieren dort feedback. Je nach Feedback dürfen die features nicht in der Pipeline weitergehen. 
Die Frage ist nun: 



Branching-Modell: trunk-based Development

Immer wieder Dikussionen entstehen mit dem Unterschied von Modellen wie gitflow und trunk-based development

Auch immer wieder für Verwirrung sorgt: was wird auf Produktion installiert? Ein bestimmer Release (ein Artefakt in nexus), oder ein bestimmter Branch im git? (Bei unserem Setup ein Artefakt auf Nexus, das auf dem Hauptbranch getagt ist).

Antwort, update: Ich fahre momenten mit einem Mix von Trunk-Based-Development und pre-merge-verification sehr gut. Wichtig ist: "keep your main branch green",
Konkret: Die Entwickler sind dafür verantwortlich, auf ihrer lokalen Maschine einen Rebase oder merge from main-branch ihres Entwicklungs-Branch zu machen, und ihn local zu testen (jUnit und Selenium.) Danach wird ein Pull-Request erstellt, der von anderen Teammitgliedern manuell geprüft wird. Erst dann wird auf den Main-Branch gemergt, welcher dann sofort vom Jenkins-CI-Server integriert, auf DEV installiert und getestet wird. Mit diesem Ansatz erreichen wir eine sehr gute Code-Qualität, obwohl die Qualität der Selenium-Tests schlecht ist. Und als Nebeneffekt ist der Know-How-Transfer im Team besser.

Siehe dazu auch folgender Artikel (Vortrag an der ConDelivery in Mannheim):

...die Frageliste ist nicht abgeschlossen, und wird in nächste Zeit überarbeitet werden müssen... 



zurück zum Seitenanfang